STADTTEILSCHULE BLANKENESE

Unser Unterricht

STADTTEILSCHULE BLANKENESE

Unser Unterricht

Den Schüler im Blick!

Seit Einführung des inklusiven Schulwesens hat sich die Heterogenität nicht nur im Bereich „Lernen“, sondern auch in Bereiche der körperlichen, sprachlichen, emotional-sozialen und geistigen Voraussetzungen ausgeweitet. Das erfordert ein Umdenken und die Neuorganisation in fast allen schulischen Bereichen.

Das Kollegium, die Elternschaft und die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Blankenese begrüßen diese neue Vielfalt und stellen sich der Herausforderung, jene inhaltlich und organisatorisch zu gestalten, um gemeinsames und erfolgreiches Lernen möglich zu machen. Denn die Gestaltung einer inklusiven Schule und Entwicklung inklusiver Werte erfordert die Beteiligung aller.

Im Rahmen verschiedener Förder- und Forderkonzepte sowie in zahlreichen Profilen und Kursen unserer Schulkultur arbeiten die Kolleginnen und Kollegen der STS Blankenese eng mit sehr vielen außerschulischen Kooperationspartnern zusammen und führen viele Projekte durch. Schülerinnen und Schüler dieser Schule haben beste Möglichkeiten, Vielfalt zu leben, unterschiedlichste Zugänge zu verschiedenen Bereichen zu wählen und sich nach ihren Interessen und Begabungen weiter zu entwickeln. Das außerschulische Lernen bietet besondere Möglichkeiten einer Rückkoppelung mit dem „normalen“ Unterricht, die wir sehr wichtig finden.

Es entspricht unserem Verständnis einer guten inklusiven Unterrichtsentwicklung, dass im Unterricht bestmögliche Bedingungen für fachliches Lernen in inklusiven Gruppen geschaffen werden und dass die Unterschiedlichkeit der Schülerinnen und Schüler eine Lernchance für alle darstellen. Wir gehen dabei von der Annahme aus, dass jeder Schüler und jede Schülerin etwas kann und mit seinen Begabungen etwas zu einem gemeinsamen Verstehensprozess beitragen kann. Um dieses zu erreichen, bauen wir stetig unsere Plattformen für Planung, Durchführung und Reflexion des Unterrichts weiter aus, um zu gemeinsamen Erkenntnissen und gegebenenfalls Veränderungen in der Unterrichtspraxis zu kommen. In diesem Prozess verstehen wir uns als System einer „lernenden“ Unterrichtspraxis, die der Heterogenität der Schülerschaft sowie den Gegebenheiten der Schule und Gesellschaft gerecht wird und allen Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Lernzeit garantiert.

Partner & Projekte